GITANCOEUR
| Bographie | Band | History | Musik | Fotogalerie | Shop | Link´s | Konzerte | Kontakt || NEWS | HOME | top |

Mit Gitancoeur besinnt sich Harri Stojka seiner indischen Wurzeln, auch wenn er die Musik unserem Zeitgeist entsprechend modernisiert hat. Die Texte sind in der bildhaften, poetischen Sprache ROMANES geschrieben worden. Die Sprache, die wir verwendet haben ist gleichsam die Urmutter der heute gesprochenen Romdialekte, sowie vieler anderer Sprachen. Viele Wortstämme und auch ganze Wörter finden wir z.B. im indischen Sanskrit wieder. Die Lieder reflektieren kleine Geschichten, wie auch die Musik und die Sprache der Rom auf der ganzen Welt eine meist nirgend wo schriftlich fixierte Chronik sind, die sie auf all ihren Wanderungen und Fluchtwegen bei sich getragen haben und tragen. Auch ohne eigenes Land werden so die eigenen Werte erhalten. Humanistische Werte wie Glück, Liebe, Freiheit — nicht "haben" sondern "sein". All dies klingt in der Musik der Rom mit.Die frühe Geschichte der Rom liegt weitgehend im Dunkeln. Als gesichert gilt die Tatsache, dass sie einst aus Indien auszogen. Von diesem Zeitpunkt an, gestaltete sich ihr Leben als nie endende, große Reise. Ihr langer Weg führte durch viele, viele Länder. Auf dieser großen Reise sammelten sie unzählige Eindrücke aus den verschiedensten Kulturkreisen.

Romanshago preview....
Hörprobe 2
Hörprobe 1
VIDEO ( auf Anfrage admin@d-t-b.com )
Weitere CD´s von GITANCOEUR Serie , sie können eine BESTELLUNG tätigen oder sich HÖRPROBEN runterladen !!
|
|
|
Gitancoeur Unplugged
Gitancoeur
Gitancoeur (Gon Shanel)
 
Die Rom haben teils in Rußland, Balkan und Europa wieder eine neue Heimat gefunden. Die Traditionells erinnern daran.Für Rom und Sinti war es nie leicht auf ihren Reisen. Doch mitte des letzten Jahrhunderts wurde das Leid dieses Volkes unbeschreiblich groß. Auch Harri Stojkas Familie wurde von der Gestapo in die verschiedenen KZ’s verschleppt. Von daher stammt eine Textversion des Liedes "Gelem, gelem lungone dromenza (Ich bin weite Wege gegangen)", welches 1971 als eine Art Hymne auserkoren wurde. Harris Vater, Mongo Stojka, komponierte und textete kurz nach der Befreiung durch die Allierten "Dosta Lowe", das mittlerweile weltweit auch schon zu einem Traditionell der Rom geworden ist. Es gibt Romane Gilas (Lieder der Rom), die speziell von der Familie Stojka gepflegt wurden.Die Zeit ist nicht stehen geblieben! Es hat sich musikalisch im Laufe der letzten 50 Jahre auch bei den Rom vieles geändert — Harri Stojka hat mit seiner Band Gitancoeur eine gleichnamige CD erarbeitet. " Die CD ist die Verwirklichung eines alten Traumes," sagt Harri Stojka. " Ich wollte unsere schöne Sprache ROMANES mit moderner Musik verbinden, um zu zeigen, daß ein ROM zu sein nicht automatisch Tradition, altmodische Rituale, Lagerfeuer, Pferdewagen, u.s.w. bedeutet. Diese CD kann als Gegenreaktion auf alte Stereotype und Klischees gesehen werden und als gesunder Elektroschock, für all jene, die uns mit ihren eigenen vorgefaßten Vorstellungen über unser Volk, kategorisieren wollen." Rom sind mit ihren Familien bis nach Südamerika gezogen, deshalb beenden wir das Programm mit einem Samba! Baro Bijav — eine Hochzeit.
| Bographie | Band | History | Musik | Fotogalerie | Shop | Link´s | Konzerte | Kontakt || NEWS | HOME | top |
 

Harri Stojka für den international bekannten Jazz - und Rock - Gitarristen Harri Stojka , der "Meister mit den flinken Fingern" stehen Live-Konzerte an oberster Stelle seiner künstlerischen Tätigkeit. Er und seine Musiker übertragen Leichtigkeit und Freude am Spiel und an der Musik auf das Publikum. Harri Stojka ist ein Musiker, der sich ständig weiterentwickelt und offen ist für neue Strömungen in der Musik.


Die ursprüngliche Sprache wird bewahrt, aber sie wird ins Verhältnis zu moderner Popmusik von Dance über Hip-Hop gesetzt. Dieser Ansatz ist neu und einzigartig, und aus dem vermeintlich unvereinbaren Gegensatz traditionell/modern wird ein reizvoll aktuelles, heißes Gesamtkunstwerk. Gitancoeur klingt frisch, unverbraucht, steckt voller ausgezeichneter Arrangements und ermöglicht uns einen leichten, swingenden, groovenden Zugang zu einer faszinierenden Welt. Harri Stojka schafft den Rom mit diesem Album nachdrücklich Gehör, und gerade wir sollten da aufmerksam sein. Denn es ist noch nicht lange her, daß man hierzulande auf unmenschliche und brutale Weise mit "den Zigeunern" umzugenpflegte.
Musikproduktion Indigo die CD "Harri Stojka & Gitancoeur" ist in der Kategorie Jazz / Folk neben Joe Zawinul und Vienna Art Orchester für den Amadeus Award 2001 nominiert worden! Gemeinsam mit sieben ausgewählten Musikerinnen rückt er damit seine Sichtweise von der reichhaltigen Kultur seines Volkes, der Rom, in das Bühnenlicht. In der Praxis handelt es sich dabei um virtuosen, turbulenten Ethnopop mit Stojka-typischen Jazzrock-Einlagen und jeder Menge Groove.

Manfred Ergott (Concerto)

| Bographie | Band | History | Musik | Fotogalerie | Shop | Link´s | Konzerte | Kontakt || NEWS | HOME | top |
|| dtb-techni© | members | mail |